“Boden und Bodenschutz in Europa – Zwischen Anspruch und Wirklichkeit“

Tagung am 14. und 15. April 2016 in der Evangelischen Akademie Tutzing

Die 15. Jahrestagung des Europäischen Bodenbündnisses (European Land and Soil Alliance) ELSA e.V. wendet sich insbesondere an VertreterInnen von Städten und Gemeinden sowie an Planer, Bodenkundler und an alle an diesen Themen Interessierte.

Mit Vertretern der Europäischen Kommission, von Ministerien aus Deutschland, Österreich und Tschechien sollen unter anderem folgende Fragen diskutiert werden: Hat das Weltbodenjahr den Boden nachhaltig in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt? Welche Initiativen werden fortgesetzt und wie können sie unterstützt werden? Wie geht es weiter mit dem Bodenschutz auf europäischer Ebene?

Erfahrungsaustausch und Best-Practice-Beispiele sollen Anregungen liefern und zu konsequentem Handeln über das Jahr 2015 hinaus ermutigen.

Themen / Workshops
  • Aktionen für die Basis – Das Jahr der Böden von und für Bürgerinnen und Bürger
  • Aktivitäten und Initiativen von NGOs im Jahr des Bodens
  • Geplante Bodenschutzaktivitäten auf nationaler Ebene und Erwartungen an die EU
Programm und Anmeldung

Das Tagungsprogramm und weitere organisatorische Hinweise (Anmeldung, Tagungsgebühren usw.) stehen auf der Internetseite der Evangelischen Akademie Tutzing (http://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/boden-und-bodenschutz-in-europa-zwischen-anspruch-und-wirklichkeit/) oder auf http://www.bodenbuendnis.org
Anmeldeschluss ist der 5. April 2016.

Die Tagung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Evangelischen Akademie Tutzing und der European Land and Soil Alliance (ELSA) e.V.